Namibia – Kolmannskuppe

Kolmannskuppe, liegt ca. 10 Kilometer entfernt vom Küstenstädtchen Lüderitz.
Der Ort galt Anfang des 20. Jahrhunderts als eine der reichsten Städte der Welt. Kein Wunder, denn dort liegen riesige Diamantenfelder.

Inzwischen ist Kolmannskuppe jedoch verlassen und der Wüste überlassen. Dafür ist es eine lohnenswerte Fotolocation und eine sehr schöne Geisterstadt. Zudem beherbergt es ein kleines Museum.

So lebte man damals in Kolmannskuppe.
Die ansässige Kegelbahn
zur körperlichen Ertüchtigung
ein sehr stilles Örtchen

Mehr Bilder aus Namibia gibt´s hier.

Schreibe einen Kommentar